Mittwoch, 22. November 2017

•Ein Kaffee mit mir | Wednesdaythoughts•

Photo by @hannesridder

Es klirrt. Scheppert. Erwachsene lachen, während Babys schreien. Mein Blick schweift - bleibt hängen am Kleinkind neben mir ... War nicht ich vor gefühlten 3 Monaten doch tatsächlichen 17 Jahren, in einem eben solchen Sessel gesessen und habe dabei die mich umgebenden Menschen mit großen Augen fixiert. Die Gedanken schweifen ... Weg von Kindesvergleichen ... Zu Momenten, 
Bruchteilen von Gefühlen. Ich habe in den letzten Jahren, Monaten so vieles erlebt, was mich einholt in eben diesen Augenblicken des Alleinseins in der Menge an Menschen. Und trotz der mich umgebenden Massen bin ich bei mir. Ein Kaffee und ich. Hunderte Gesichter, jedes einmalig und schön, doch ich, ich blicke auf meinen Kaffee.

Die letzten Tage waren schulisch gesehen, voller Anstrengungen. Es gab unzählige Momente in denen ich die Brille abgenommen, die zittrigen Augen geschlossen, die Schwäche gespürt, tief durchgeatmet und weitergemacht habe. Die Tage fühlen sich sehr kurz an, was wohl an der frühen Dunkelheit, doch auch an den vielen Aufsätzen, Analysen und Hausarbeiten liegt, die ich nach Schule noch erarbeite. Manchmal, sogar oft wäre es besser wenn ich mich weniger mit freundlichen Gesichtern auf einen Kaffee, zum Sport oder Spazieren treffen würde. Ein Schreien. Das Kind neben mir hat seinen Plastikdino fallen lassen. Zurück zu den vielen ungeordneten Gedanken.  Zurück zu mir. Ein wenig habe ich die vielen Treffen minimiert. Schaffe mir momentan sogenannte "H-days" - "Hannestage" wöchentlich. Doch auf dem Weg meiner persönlichen Selbstfindung ist mir klar geworden, dass ich kein Mensch bin der gerne für lange alleine ist. Ein Tag ja. Auch mal 2. Doch nach einem ganzen Wochenende nur mit mir, nur in meine Gedanken versunken will ich zurück. Ich genieße die Augenblicke in den Cafes. Mit unterschiedlichsten Menschen, Geschichten, Gefühlen und Themen. Ich genieße es schwimmen zu gehen und dabei einem meiner liebsten Menschen zuzuhören. Genieße Spaziergänge in dicken Schal, Mantel gehüllt, dabei mich mit der rechten Seite an einen Freund gedrückt. So erfüllen diese Stunden, die so kurz erscheinenden Tage.

Und auch wenn die Stimmen um mich leiser werden, so lache ich, denn in mir ist so viel Leben. So viele Gefühle, auf so vielen Erlebnissen beruhend.

Photo by @hannesridder

Photo by @hannesridder

XOXO Hannes


Montag, 6. November 2017

•What it feels like to be gay | Mondaytalk•

Photo by @awesometechyt

Ein Artikel für Interessierte, aber auch für Jeden der sich vielleicht über seine eigene sexuelle Orientierung nicht ganz im Klaren ist.

Sonntag, 29. Oktober 2017

•A coffee a day keeps sadness away | A Sundaycoffetalk•

Photo by @awesometechyt
Welchen Stellenwert haben kleine Zeremonien in unserem Leben? Inwiefern geben mir 10 Minuten kaffeeschlürfen innere Ruhe, Fokus auf das hier und jetzt und haben Einfluss auf mein gesamtes Leben. 

Sonntag, 22. Oktober 2017

•Was ist ein erfülltes Leben, wenn Perfektion eine Illusion ist? | Sundaythoughts•

Photo by@hannesridder 
Ein Artikel über die Frage nach einem erfüllten Leben.

Donnerstag, 19. Oktober 2017

•Regenschuhe an Sonnentagen? | Fashiontalk•

Photo by @hannesridder

Regenschuhe an Sonnentagen? Gummi in Kombination mit eleganteren Teilen?
Stilbruch oder gelungene Rebkombination!?

Donnerstag, 12. Oktober 2017

•Officestyle | Fashiontalk•

Photo by @hannesridder 
Mein Schullook der letzten 2 Tage.