Samstag, 28. November 2015

•Monthly Favorites | November•

Guten Morgen schöner Mensch, 
es ist 10:19, so sitze ich hier mit einem Kaffee am Schreibtisch und schreibe diesen Post. So sitze ich hier, blicke des öfteren aus dem Fenster und sehe filigrane Flocken vom Himmel fallen. Es hat vor einer Woche schon zu schneien begonnen, erst fein, dann dicht, mehr und wieder weniger. Ein Auf und Ab der Wetterverhältnisse, ein Kampf zwischen Herbst und Winter.

Mittwoch, 18. November 2015

•Vorurteile | Wir tragen sie in uns•



Hallo Mensch, 

wir sind alle gleich. Bestehen aus Fleisch & Blut. Wollen geliebt & geachtet werden, als dass was wir sind, ein Mensch! Und doch schleichen sie sich ein, bei jedem von uns, auch bei mir! Die Vorurteile. 
Vorurteile über dicke Menschen z.B. oder Vorurteile über die sog. "schlampigkeit" eines Menschen oder gar Vorurteile über die Religion und das Bekenntnis des Einzelnen.

So unmöglich es auch klingt, ich versuche ihnen ab zu schwören. Vielleicht schaffe ich es nicht gänzlich, doch Tag täglich sehe ich wie falsch sie sind, diese leeren Worte. Diese falschen Behauptungen. 


"Erst jemanden kennen lernen, dann urteilen!"

Nur weil manche Menschen dicker sind, ernähren sie sich doch nicht gleich ungesund. Nur weil sie einen größeren Hüftumfang haben, sind sie doch nicht weniger schön!? 

Nur weil jemand dünner ist, ist er nicht gleich Magersüchtig. Nur weil jemand schlank ist & den Behauptungen unterliegt er/sie sehe aus wie ein Skelett, ist diese Person doch nicht weniger schön oder?

Seit längerem beobachte ich nun schon die Verhaltensweisen meines Selbstes & anderer... und kann Ironischer Weise Vorurteile auf allen Seiten, ob dick oder dünn entdecken! Ich führe sie auf innere Unsicherheit & sich angegriffen fühlen zurück. Aber nicht angreifen durch andere Menschen, sondern durch ein Bild im eigenen Kopf.


"Hineinversetzen, statt hetzen & andere verletzen!"

Nur weil eine Person sich sexuell oder anderweitig gerne vergnügt, ist diese Person doch keine sog. "Schlampe". Solange die Person in dem Fall keinen Freund/Freundin hat, verletzt sie doch niemanden mutwillig. 

Wir sind alle gleich. Wollen lieben & lassen doch niemand anderen lieben. 

Wir, du & ich sind die, die Böses sehen, wo keines ist!


"Liebe, lebe wie du möchtest, solange du niemanden mutwillig verletzt!"

 Deine Religion, sei es der Islam, der Buddhismus, der Hinduismus oder Christentum machen dich doch in den meisten Fällen nicht aus! Es sind Schriften des Friedens & der Gerechtigkeit eines jeden Menschen. Doch wir, Individuen ... keine der genannten Religionen sind es, die Zwietracht; Mord & Tod sähen ... es sind einzelne, die sie für ungerechtfertigte Werke Zweck entfremden. Die sie falsch auslegen & somit den Tod in unsere Welt führen.

"Ein Lächeln & klare, rationale Gedanken, sind so viel mehr wert als Wut & Verschlossenheit!"


Ich selbst möchte mich hier nicht heraushalten, habe versucht dies allumfassend zu schreiben, mich hinein zu beziehen. 

Es muss gesagt sein, so denke ich nicht, aber habe vielleicht einmal so gedacht! 

So denken viele nicht, doch eine Menge anderer schon!



Was sagst du dazu? Hast du dich vielleicht sogar wiedererkannt in so manchen Sätzen?

Habe noch einen wundervollen Mittwoch, du wundervolles Wesen! <3

XOXO Hannes


------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dies ist übrigens eine BLOGPARADE mit diesen 3 herzlichen BLOGGERINNEN!

Über einen Besuch auf ihren BLOGS, würde ich mich von Herzen freuen!







Sonntag, 15. November 2015

•Black and White | Outfitpost•



                  Pullover - Esprit


                    Hose - H&M


                 Schuhe - Nike.de


Schwarz & Weiß. 

Lachen & Trauer. 

Leben & Sterben.

Guten Morgen, ich hatte diesen Outfitpost eigentlich für den gestrigen Tag geplant, doch durch diese schreckliche unmenschliche Tat in Paris wirkte es auf mich falsch, so etwas belangloses zu posten. So belanglos im Vergleich zu Menschen die ihr Leben lassen mussten. Traurig ist es eigentlich schon, traurig, dass wir erst jetzt den Ausmaß dieses Terrors verallgegenwärtigen... wobei doch all die guten Menschen die bei uns Asyl suchen, diese Massaker, diese Gräueltaten erleben mussten. Es darf keine Hetzte geben, gegen diese Menschen! Nicht nach allem was sie durchgemacht haben. Schämt euch, Brandstifter von Flüchtlingsheimen, schämt euch Hetzer in Dörfern & Städten, denn wir reden hier von Menschen! 

Menschen wie du und ich. 



XOXO Hannes

PS: Deine ehrliche Meinung zu diesem Thema würde mich von Herzen interessieren. 

Photographer | When Anna

Donnerstag, 12. November 2015

•Things remind me of ... | with Hanna•

Einen wundervollen Donnerstag wünsche ich dir, 
meine liebe Hanna & ich wollen dir heute, gemeinsam unsere eigenen, persönlichen Verbindungsstücke in die Vergangenheit vorstellen.

1.Bilder


So viel ist vergangen, an das ich mich nicht mehr zu erinnern vermag. So viele Tränen, so viel Lachen. Bilder, bringen mich zurück. Zurück zu den Tagen der Freude, ebenso wie zu den Tagen der Stille. Seit geraumer Zeit sammel ich die Bilder von den Menschen die mich begleiten. Und immer wenn ich diese Bilder erblicke, kommen die Gefühle, Stimmen... wie in einer Flut.... es ist unbedeutend wie wir auf den Bildern wirken. Ob die Haare nicht sitzen, das Lachen nach einigen Sekunden verschoben wirkt, nein die Emotionen des Momentes sind bedeutend.

2.Trinkbecher


Es mag sich für dich möglicherweise komisch anhören, doch von jedem Ort, jeder wichtigen Reise nehme ich mir einen Trinkbecher von Starbucks mit. Auf jedem dieser Trinkgefäße steht mein Name, ob falsch geschrieben oder gar in der jeweiligen Sprache. Aus Paris, aus Hamburg, aus München, aus aus den USA... so viele Orte, so viele wundervolle Erinnerunngen! 

3.Lichter


Schatten, Facetten, verzerrte Farben. Es ist nie gleich, sondern jeden Tag auf eine andere Weise verschieden. Jetzt, im Herbst, ist es mit am schönsten, am hellsten, am stärksten. Es erinnert an die langen Sommer, die hellen Morgende, sonnendurchfluteten Nachmittage & an Abende der Unendlichkeit. 

"Alles im Leben hinterlässt eine Spur, sei es in unserem Geiste oder Herzen. Alles was gelebt hat, was geschehen ist & existiert hat, wird weiterleben. In uns." H.R.

Hier sind meine Brücken in die Vergangenheit! Nun interessiert mich noch eines:
Was sind deine Beständigkeiten der Zeit?? 
XOXO Hannes


PS: Vergesst nicht bei meiner lieben Hanna vorbeizuschauen.


Samstag, 7. November 2015

•DILLY DALLY Markt | Regensburg•



Warteschlange am Einlass.


Blick von oben, auf die verschiedenen Stände der Shops & Designer.


Personen hinter der in Regensburg ansässigen Herrenmode Boutique Arnulf von Kärnten.


Weiterer Blick über das Geschehen.


Die Designerin & Maßschneiderin Cathrin Shanidze

(Ebenfalls ansässig in Regensburg)


Die Kollektion des Österreichischen Labels Taiwishi.


T-shirt bzw. Kollektion des Österreichischen Labels Zerum.


Einen schönen Samstag wünsche ich dir. Noch vor wenigen Minuten war ich auf dem Regensburger Designermarkt mit dem ulkigen Namen "Dilly-Dally" unterwegs. Falls du, wie ich auch, noch nie etwas darüber gehört hast: Der "Dilly-Dally"-Markt findet wie schon im Jahr davor am 7.11-8.11 in Regensburg statt. Dort haben junge Designer, Shops & Labels die Möglichkeit ihre Produkte vorzustellen & die Besucher können neben diesen meist neuen modischen Ideen, Attraktionen wie z.B. Live-Portraits, Live Painting, Craft-Bear Special genießen. Obwohl die Regensburger RT-Halle gut gefüllt war, konnte ich mit einigen liebenswerten Designern bzw. Modestylisten ins Gespräch kommen. Dabei habe ich viele Dinge, die jeweiligen Gründungsideen, die persönlichen Inspirationsquellen & über den Menschen an sich, erfahren.


Falls du also in der Nähe von Regensburg wohnen solltest, am morgigen Tag kannst du dort von 11-18 Uhr vorbeischauen. Hier einmal der Link zu der Website: Dilly-Dally Markt



Was hast du heute wundervolles unternommen? :*

XOXO Hannes





Sonntag, 1. November 2015

•A Denim Afternoon | Outfitpost•



Denim Jacke - Takko Fashion


T-shirt - H&M


Denim Jeans - Garcia Jeans


Boots - Bugatti


Tasche - Hannes Ridder



Einen guten Morgen, Blau auf Blau, Denim auf Denim, geht dies überhaupt? Ich denke schon. Blau ist so wiederkehrend in der Mode & am meisten verbunden wird sie mit Jeansstoffen. Diese Farbe steht in ihren verschiedenen Nuancen für Ruhe, Ferne & Kühle. Ein wenig mehr rötlich & der Look würde warm & einladend wirken. Ein wenig mehr in die hellere Richtung & er würde in all den Farben des Herbstes fehlplatziert wirken. Doch genau so wie ich es euch hier zeige, will ich es tragen. Durch die helleren ausgewaschenen Stellen in der Oberschenkel Gegend kommt Spannung hinein, ein monotoner Gedanke kommt so erst gar nicht auf. 

"Modisch, doch mit Haltung & Achtung. Freundlich, doch mit Eleganz!"

I wish you a good Morning, blue on blue, denim on denim, do you mean this is possible? I think so. The color blue is everywhere in the fashion world, in the most times in combination with denim. This colour stands for quiet, distance and coolness. A little bit more red and this outfit would look friendly and nice. A little bit more light blue and it would look false in this colored autumn times. But I want to wear it as it is.



Genießt diesen schönen Sonntag,

XOXO Hannes


Photographer | When Anna